Samstag • 09.09.2006

Südafrika - Indien   1 : 1

1:1 (0:1)

Schiedsrichter:
 

Christian Blasch (GER)
Hamish Jamson (ENG)
 

TORE

16'   0:1 Ignace Tirkey
64'   1:1 Ian Symons (E)

SÜDAFRIKA HOLT EINEN PUNKT, INDIEN VERLIERT ZWEI

Das erste Spiel des drittene Tages begann schleppend. Beide Mannschaften tasteten sich ab, ehe Indien leicht die Initiative übernahmen.

Auf das Konto der Asiaten ging auch die erste Chance. Vakkaliga dribbelte sich in den Kreis, konnte aber nicht zwingend abschließen. Indien machte die Räume eng, versuchte aus einer sicheren Deckung heraus und mit auffällig vielen Seitenwechsel über Vakkaliga und Tirkey das Spiel im eigenen Angriff breit zu machen. Im Gegensatz dazu verengten sie in der verteidigenden Position das Spielfeld derart, dass die Südafrikaner kein Konzept fanden.

Khandkar passte nach einem schönen Solo auf den am Schusskreisrand völlig frei stehenden Tirkey und der konnte nehazu mühelos den Ball ins Tor der Südafrikaner schlagen (16. min).

Indien drehte nach dem Führungstreffer auf und versuchte die Führung auszubauen. Afrika konnte weder mit langen Schlenzern noch mit Kurzpassspiel die indische Abwehr ausschalten.

 

Indien konnte vorne die wenigen Chancen die sie sich erarbeitetn nicht nutzen und die Afrikaner bekamen wieder Aufwind. In der 62. Minute dann die erste Ecke in der zweite Halbzeit für RSA. Symons bewies Nerven und verwandelte souverän ins linke untere Eck.

Das Spiel war nun wieder offen und die Afrikaner beflügelt von ihrem Ausgleich spielten ausgesprochenes Pressing. Chancen von Cronje, der den Ball im Schusskreis nicht unter Kontrolle bekam oder lange Ecken, die von D'Souza abegfangen wurden bewahrten aber das Unentschieden.

Indien hätte die Partie mit einem bißchen mehr Druck für sich entschieden können. So aber geht das Unentschieden in Ordnung.

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 25.04.2024

Hockey WM 2006

hoc@key Club