WALTER-MAYER-GEDÄCHTNISTURNIER

03.05.2006 • In Zusammenarbeit mit dem Rheydter Spielverein Hockey und Tennis e.V., der Behindertensportgemeinschaft Mönchengladbach e.V. und der Ev. Stiftung Hephata veranstaltet die Stadt Mönchengladbach bereits seit über 20 Jahren ein Hallenhockeyturnier für Menschen mit geistigen Behinderungen, das traditionell am zweiten Freitag im November ausgetragen wird. Initiiert wurde das Turnier seinerzeit von Walter Mayer vom Rheydter Spielverein und Peter Hilgers vom Gladbacher Hockey- und Tennisclub, die vor über 20 Jahren anfingen, mit geistig behinderten Menschen nach speziell entwickelten Regeln Hockey zu spielen. An dem Turnier nehmen seit Jahren Mannschaften aus den gleichen Einrichtungen und Schulen für Menschen mit Behinderungen teil.

Dieses traditionelle Turnier wird in das Rahmenprogramm der WM eingebaut und auf drei Turniertage plus An- und Abreisetag ausgedehnt. Damit soll - über die traditionell teilnehmenden Mannschaften hinaus – auch international Vereinen, Einrichtungen und Werkstätten die Möglichkeit gegeben werden, an dem Turnier und damit auch dem einmaligen Großereignis Hockey-WM teilzunehmen. Zielgruppe dieser Ausschreibung sind Mannschaften aus Werkstätten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Gespielt wird Kleinfeldhockey auf dem Kunstrasenplatz des Rheydter Spielvereins Hockey und Tennis e.V. Beigefügt ist eine detaillierte Ausschreibung sowie die leicht modifizierten Regeln und der Ablauf eines Einteilungstestes zur Festlegung der Spielstärke. Dieser Einteilungstest ist als Selbsteinschätzung für die Betreuer der Mannschaften gedacht, um im Meldebogen eine Spielstärke angeben zu können.

Im Rahmenprogramm enthalten ist die kostenfreie Teilnahme der Spielerinnen und Spieler an der Eröffnungsveranstaltung der Hockey-WM im Warsteiner HockeyPark und der Besuch eines WM-Spiels. Es ist ebenfalls vorgesehen, dass die Endspiele des Walter-Mayer-Gedächtnisturniers im Warsteiner HockeyPark durchgeführt werden.

» Aussschreibung & Meldeformular (PDF)

» Regeln & Test (PDF)

Für weitere Rückfragen steht Ihnen der Fachbereich Schule und Sport und der Rheydter Spielverein gerne zur Verfügung:

Marion Langen   Marion.Langen@moenchengladbach.de
     Tel: +49 (0)2161 253931 • Tel: +49 (0)172 2021692
     Voltastrasse 2 • 41061 Mönchengladbach

Helmut Otten   geschaeftsstelle@rsv-hockey.de
     Tel: +49 (0)2166 924573 • Fax: +49 (0)2166 924575
     Am Gerstacker 155 • 41238 Mönchengladbach

 

NACHRICHTEN ARCHIV

» Deutschland bleibt Weltmeister

» Day 10: England holt Platz 5

» Ein Tag am LIVE Ticker

» Schuttle-Service und Fahrräder

» "Die Stimmung hier ist geil ..."

» Der Inder Sidhu betet ...

» Das Oranjehuis

» Day 9: Australien and Deutschland ...

» Deutschland gewinnt Masters 45

» FIH Youth Panel Meeting

» Tag 8: Keine Überraschungen ...

» Welthockeyspieler des Jahres

» Tag 7: 2 Tickets für 3 Teams

» Helft der DKMS - schickt Grüsse ...

» Hockey selbst am spielfreien Tag

» Tag 6: Coach Vigil hat Tränen ...

» Tag 5: Noch ist alles offen

» Wie komme ich zum HockeyPark?

» Bericht Schulhockey 2. Tag

» Tag 4: Ausverkauftes Stadion

» Bericht Schulhockey 1. Tag

» Tag 3: 8 Tore und 3 Siebenmeter ...

» Schulhockey Teams eingetroffen

» Tag 2: Spanien schlägt Australien

» Tag 1: Starker Auftakt für die WM

» Knabenchor der Chorakademie

» Training in the HockeyPark

» FIH World Cup Coaching Konferenz

» Teilnehmer Elternhockey

» Teilnehmer Schulhockey

» Sicherheitskontrollen

» Wechsel bei den Schiedsrichtern

» 100 Dauerkarten ...

» Wer wird Weltmeister?

» Kleine WM-Generalprobe

» Sportmedizinisches Symposium

» Das WM-Programmheft ist da

» WM Historie

» Barry Dancer: "Bin total begeistert ..."

» Die Welt schaut auf Mönchengladbach

• Teil 1   » Teil 2

 

www.HockeyWorldCup.de • 2006 © Deutscher Hockey-Bund e.V. | gamma software gmbh • Impressum • 29.01.2023

Hockey WM 2006

hoc@key Club